Jens Heinsen, Klassenlehrer Pionierklasse

Mein Name ist Jens Heinsen. Zur Zeit führe ich eine 3. Klasse an der Freien Waldorfschule in Evinghausen bei Osnabrück. Im kommenden Schuljahr werde ich die Pionierklasse der Freien Waldorfschule Mayen (i. Gr.) als Klassenlehrer begleiten. Darüber und auf die vielen Aufgaben und Gestaltungsmöglichkeiten an der neuen Schule freue ich mich sehr.

Frauke Beckers, Klassenlehrerin 1. Klasse

Ich freue mich sehr auf diese neue Schule, die ich selbst mit gründen durfte, und vor allem auf die Kinder, die mir anvertraut werden. Ich freue mich auf den Zauber, den der 1. Schultag mit sich bringen wird, auf die erste Zeit des Kennenlernens und auf die lange gemeinsame Zeit, die uns geschenkt wird. Das Geschenk, das Vertrauen und den Zauber werde ich zu hüten wissen. Darin sehe ich meine Aufgabe als Klassenlehrerin dieser für mich so besonderen ersten Klasse.

Odile Schemionek, Französisch

Bonjour!
Gerne würde ich dazu beitragen, junge Kinder auf die Vielfältigkeit der Kulturen in der Welt aufmerksam zu machen, indem ich ihnen als Muttersprachlerin in Alltagssituationen ein Stück Frankreich erlebbar mache.

Penelope Cumler, Englisch

Nach einigen Jahren als Mutter freue ich mich darauf, anderen Kindern meine Muttersprache beizubringen. Die Unterrichtsphilosophie der Waldorfpädagogik ist mir persönlich und beruflich bekannt. Ich hoffe, meine eigene Liebe zu Sprachen und Literatur mit Liebe weitergeben zu können und bei Kindern in unserer neuen Schule Neugier und Freude zu wecken.

Maike Frings, Waldstunde und Gartenbau

Eine lebendige Schule – außer an den Kindern selbst wird das vielleicht am besten am Garten abzulesen sein. Hegen und Pflegen, aber auch wilde Freude am Entdecken und Erschaffen, mit der Natur spielen, dabei auch mal verlieren, aber immer wieder neu beginnen zu dürfen, Teil sein von einem ewigen Rhythmus – im Garten bildet sich so viel vom Leben ab! Ich freue mich darauf, mit den Kindern – und manchmal auch mit den Eltern- einen Lebensraum zu schaffen.

Jennifer Blasweiler

Mein Name ist Jennifer Blasweiler, ich bin Eurythmistin und Eurythmietherapeutin.
Zur Zeit arbeite ich im Kinderhaus Morgenstern in Lahnstein und im Waldorfkindergarten in Mendig.
Ich freue mich sehr ein Teil des Gründungskollegiums zu sein.
Eurythmielehrerin ist für mich nicht nur ein Job, sondern meine Berufung.
Die Eurythmie fördert und begleitet die sozialen und individuellen Entwicklungschritte der Schülerinnen und Schüler.

Es fehlen noch: Elke Steltner (Musik) und Thorsten Hertel (Religion)